Wie Helvetica zu einer beliebten Designer-Schriftart wurde

Helvetica ist wohl eine der minimalistischen, simplistischen und einfach zu lesenden Schriftarten. Die im Jahre 1957 vom Schweizer Schriftdesigner Max Miedinger unter Beteiligung von Eduard Hoffmann entwickelte serifenlose Kreation ist bei Architekten, Designern, Künstlern, Innovatoren und Influencern überall auf der Welt heute noch sehr beliebt.

 

Um zu erklären, warum Helvetica so allgegenwärtig geworden ist, schauen wir uns die Gründe an, warum viele das geschriebene Wort nutzen: 

Zum Kommunizieren

Beim Kommunizieren sollte die Schriftart weder stören noch von der Nachricht an sich ablenken. Helvetica wurde zu einem Zeitpunkt kreiert, als modernistische Architektur überflüssige Dekoration abschaffte um eine raue Silhouette zu zeigen. Auf die gleiche Weise führt die Abschaffung der Serife zu so unauffälligen Formen, dass sie die geschriebenen Worte für sich sprechen lassen.

 

Um Klarheit zu schaffen

Bei Helvetica geht es genauso um den negativen Raum, den sie erzeugt, wie um die Struktur der Buchstaben. Diese Balance schafft Effizienz, die auch dann Klarheit gewährleistet, wenn die Wörter klein, breit oder in Bewegung sind.

 

Als Verlockung

Helvetica wurde für Logos (Nestlé, Lufthansa), öffentliche Beschilderung (MTA, CTA) und mehr benutzt und ist selbst für diejenigen, die ihre reiche Geschichte nicht kennen unverkennbar - ihr Blick wird von Vertrautem angezogen. 

 

 

Und nun... warum hat sich Mondaine dafür entschieden, eine Uhrenserie der renommierten Helvetica-Schrift zu widmen?

 

Im Jahre 1951 von Erwin Bernheim gegründet, ließen wir uns vom Entwurf des legendären patentierten Designs der Schweizer Eisenbahnuhr inspirieren und machten daraus eine SBB Uhrenkollektion mit der offiziellen Genehmigung der Schweizerischen Bundesbahnen.

 

Fast 30 Jahre später nach der Einführung dieser „Bahnhofsuhr“ waren wir auf der Suche nach einer anderen Schweizer Ikone, einer, die Sinn macht, wenn man sie in den Kern des Uhrendesigns einsetzt. Helvetica – das lateinische Wort für „Schweizerisch“ – ist eine der wichtigsten und repräsentativen Schweizer Kreationen. Sie steht für viele Werte und Stärken der Alpenrepublik: Neutralität, Diskretion, Klarheit, Effizienz und Aktualität. Diese Werte stehen im perfekten Einklang zu der Marke Mondaine, die einen schlichten und uneingeschränkten Ansatz zum Uhrendesign bietet. 

 

Auf diese Weise wurde die Mondaine Helvetica No. 1Uhrenkollektion geboren. Genau wie die berühmte Schriftart sind unsere Uhren der Inbegriff der Handwerkskunst, Pünktlichkeit und Präzision.

 

Von der klassischen Helvetica Kollektion: 

  

 

 Zu der Spiekermann Edition 

    

Unsere neuesten saisonalen Stile: