Kleine Schritte können Grosses bewirken
#WeCare

"Bei Mondaine glauben wir, dass Nachhaltigkeit eine Frage des Respekts gegenüber unserem Planeten, unseren Kunden, unseren Partnern und den kommenden Generationen ist. Seit Jahrzehnten pflegen wir einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, suchen nach umweltfreundlichen Lösungen und alternativen Materialien. Mit unserer Erfolgsbilanz verkleinern wir kontinuierlich unseren ökologischen Fussabdruck, Schritt für Schritt. Wir möchten, dass andere Uhrenunternehmen unserem Beispiel folgen, um die nächsten Generationen zu unterstützen.

Das Beste, was Sie für unseren Planeten tun können, ist, keine Uhr zu kaufen. Das Zweitbeste ist, eine Mondaine zu kaufen."

André Bernheim, Miteigentümer, Vorsitzender des Verwaltungsrats und Umweltbeauftragter der Gruppe

 

Wie wir den Wandel vorantreiben

Die erste CO2-neutrale Uhrenfirma der Welt

Mondaine Watch Ltd. ist eine der ersten vollständig klimaneutralen Uhrenfirmen der Welt.
Die Ökobilanz wurde von einem spezialisierten Beratungsunternehmen berechnet und umfasst alle Uhrenkomponenten, den Transport zu unserer Fabrik, unsere Fabrik in Solothurn, den Hauptsitz in Pfäffikon in der Schweiz, Geschäftsreisen und ab 2021 den Transport der Uhren zu unseren Vertriebspartnern und Direktkunden.
Die Photovoltaikanlage auf dem Fabrikdach, die Nutzung von Strom aus Wasserkraft am Hauptsitz, die Reduktion des Verpackungsvolumens um 50 % und die Verwendung umweltfreundlicherer Materialien haben sich positiv auf unsere CO2-Bilanz ausgewirkt.

 

essence Kollektion

Wir haben das Erbe der Schweizer Uhrmacherkunst und das Design mit einem zukunftsorientierten Engagement für die Zukunft unseres Planeten verbunden und die wahrscheinlich nachhaltigste Uhr der Welt geschaffen. Wir verwenden die neuesten Technologien, um diese Uhrenkollektion mit erneuerbaren Rohstoffen wie Rizinusöl, Wolle oder Kork herzustellen.

Darüber hinaus verwenden wir für alle Uhren eine deutlich umweltfreundlichere Verpackung und konnten so über 50 Prozent Verpackungsvolumen und -gewicht einsparen, was zu einer entsprechenden Reduzierung der CO2-Emissionen führte, während gleichzeitig der wahrgenommene Wert und die Sicherheit des Produkts erhalten blieben.

Wunderbaumöl - der Uhrengehäuse

Dieses Öl wird aus den Samen des tropischen "Wunderbaums" (Ricinus communis) gewonnen. Die Rizinuspflanze wird hauptsächlich von Kleinbauern in den Tropen und Subtropen angebaut und trägt zur sozialen Nachhaltigkeit der Produktion bei. Das Öl wird aus den Samen durch ein mechanisches Pressverfahren gewonnen. Das gewonnene Rizinusöl wird in Granulatform weiterverarbeitet und bei der Essenzuhr als organischer Kunststoff verarbeitet.

Rizinusöl wird zunehmend zu einem wichtigen biobasierten Rohstoff in der kosmetischen und medizinischen Industrie und ist nachhaltig und umweltfreundlich.

Naturkork und recyceltes PET

Die Rückseite der essence Uhrenarmbänder ist mit Naturkork ausgekleidet. Kork ist ein 100% natürliches Pflanzengewebe, ein erstaunliches Umweltprodukt. Die Eiche wird nie beschnitten und braucht 25 Jahre, um die erste Rinde zu sammeln. Das bedeutet, dass jedes Armband einzigartig ist und es 9 Jahre dauern würde, bis zwei identische Korkstücke entstehen. Ausserdem behält es eine kühle Temperatur und lässt Ihr Handgelenk nicht schwitzen.

Die leicht austauschbaren Bänder bestehen entweder zu 50% aus Wunderbaumöl oder zu 100% aus recycelten PET-Flaschen.  

Vegane umweltfreundliche Uhrbänder

Wir glauben, dass pflanzliche Materialien der Weg in die Zukunft sind. Um unseren CO2-Fussabdruck weiter zu verringern, haben wir alle Lederbänder in unserer kultigsten Kollektion, Classic, durch veganes Traubenleder ersetzt. Wir haben uns mit VegeaTM zusammengetan - einem italienischen Unternehmen, das darauf spezialisiert ist, Abfälle aus der Weinherstellung in eine pflanzliche Lederalternative zu verwandeln.

VegeaTM ist nicht nur tierfreundlich und lösungsmittelfrei, sondern auch frei von Schwermetallen und anderen schädlichen Stoffen, die bei der Umwandlung von weggeworfenen Traubenschalen, -stielen und -kernen in wunderschönes Leder auf pflanzlicher Basis verarbeitet wird.

Marie Claire Award Gewinnerin

Im Jahr 2021 wird die Gruppe wieder vollständig CO2-neutral in den Bereichen 1, 2 und 3 des Treibhausgasprotokolls sein - sowohl jede Marke als auch die Gruppe als Ganzes.

Die Marie Claire Sustainability Awards 2021 haben die Leistungen von Mondaine gewürdigt. Unsere Marke erhielt eine lobende Erwähnung für unsere Carbon Footprint Initiative und wurde als beste nachhaltige Uhrenkollektion mit essence ausgezeichnet.

Unsere Sonnenkollektoren Installation

Seit September 2019 betreibt die Mondaine-Gruppe eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des eigenen Werks in Biberist, Schweiz. Der aus Solarenergie erzeugte Strom deckt bis zu 80 % des gesamten Jahresbedarfs, die restliche Energiemenge wird durch Ökostrom aus einem Wasserkraftwerk gedeckt. Dadurch spart Mondaine jedes Jahr rund 77 Tonnen CO2-Emissionen ein.
Darüber hinaus waren wir das erste Uhrenunternehmen der Welt, das Uhrenrecycling angeboten hat: Alte Uhren (mit Ausnahme von Kunststoffuhren anderer Marken) können an unsere Fabrik in Solothurn geschickt werden, wo sie demontiert und recycelt werden, auf dem Weg von Cradle-to-Cradle, einem geschlossenen, werterhaltenden Materialkreislauf.

Auf Wirkung setzen

Die Bedeutung von nachhaltigen Lieferketten nimmt zu.
In einem kurzen Video von Go for Impact erklärt André Bernheim, Miteigentümer der Mondaine-Gruppe, die Herausforderungen, denen sich ein Schweizer Kleinunternehmen stellen muss. Es geht nicht darum, die perfekte Lösung zu finden, sondern darum, wie man vorgeht: Schritt für Schritt werden Verbesserungen erzielt. Diese bringen letztlich auch wirtschaftliche Vorteile und helfen, Lieferketten zu sichern.

Wir unterstützen wirkungsvolle Projekte

Fairventures weltweit

Zu Beginn des neuen Jahrzehnts startete Mondaine eine mehrjährige Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Organisation Fairventures mit dem Ziel, unsere nicht vermeidbaren CO2-Emissionen für die Gruppe und alle ihre Marken durch die Unterstützung von Aufforstungsprojekten im Rahmen der Kooperation auszugleichen. Die Nichtregierungsorganisation setzt sich für eine sozialverträgliche Wiederaufforstung des Regenwaldes in gefährdeten Gebieten ein.
Wir haben eine langfristige Vereinbarung mit Fairventures Worldwide unterzeichnet, um deren Arbeit finanziell zu unterstützen und damit die CO2-Emissionen der gesamten Mondaine-Gruppe zu kompensieren.

Unsere Zertifikate